×

Zahlen & Fakten

Chronische Erkrankungen wie Bluthochdruck nehmen in der Schweiz stark zu

In den letzten zwei Jahrzenten hat der Anteil von Personen, die von chronischen Krankheiten betroffen sind, stark zugenommen. So leidet heute über ein Viertel der Schweiz Bevölkerung an Bluthochdruck. Gründe dafür sind unter anderem ein ungesunder Lebensstil und die zunehmende Alterung der Gesellschaft.

mehr

Bevölkerung steht hinter dem institutionellen Abkommen

Mehrheitliche 60% der Schweizer Stimmberechtigten sprechen sich zurzeit für das institutionelle Abkommen zwischen der Schweiz und der EU aus. Dabei stehen insbesondere die Erwartungssicherheit und der Bedeutungsverlust für die Schweizer Wirtschaft im Vordergrund.

mehr

Volkskrankheit Krebs – Forschung hilft!

Krebs ist in der Schweiz die zweithäufigste Todesursache. Heutzutage ist jeder vierte Todesfall auf eine Form von Krebs zurückzuführen. Dank neuen, innovativen Medikamenten konnten zwar grosse Fortschritte erzielt werden, dennoch ist weitere Forschung und Innovation dringend notwendig.

mehr

Pharma als Motor der Exportwirtschaft

2018 wurden gemäss der Schweizer Zollstatistik Pharmaprodukte im Wert von 88 Milliarden Franken exportiert. 41 Milliarden, also rund die Hälfte davon, gingen in EU-Länder. Damit ist die EU die wichtigste Exportdestination für pharmazeutische Produkte.

mehr

So alt wie noch nie

Noch nie wurden wir so alt wie heute. Die steigende Lebenserwartung fordert die pflegerische Betreuung im Alter, aber auch die Zahl der chronischen Krankheiten nimmt stark zu. Da hilft nur eins: medizinischer Fortschritt. Um diesen zu erreichen, braucht es Forschung. Und zwar auch über die Ländergrenzen hinaus.

mehr

Patent-Weltmeisterin Schweiz

Natürliche Rohstoffe, Ressourcen und Bodenschätze: was in anderen Ländern zu den natürlichen Gegebenheiten gehört, hat die Schweiz nicht. Was sie aber hat und was damit zum wichtigsten Kapital gehört sind Wissen und Know-how. Besonders deutlich zeigt sich dies in der pharmazeutischen Forschung. Genauer gesagt bei der Anmeldung von Patenten. Zwischen 2012 und 2016 konnten in der Schweiz über 86 Patente pro Million Erwerbstätige angemeldet werden. Das sind fast doppelt so viele wie in Dänemark.

mehr

Leistungen der Pharmaindustrie werden wahrgenommen

Die Pharmaindustrie wird von 95 Prozent der Bürgerinnen und Bürger als wichtige Arbeitgeberin anerkannt. Dies bestätigt der neue Gesundheitsmonitor 2018 von gfs.bern. Wie richtig sie damit liegen und welchen Stellenwert sie der Pharmaindustrie in Sachen Export zuschreiben, erfahren Sie im folgenden Artikel.

mehr